LivingData ist bayernweit das führende Software- und Systemhaus für Kunden aus dem öffentlichen Bereich. Hier stand das CMS-Team im Jahr 2014 vor der Herausforderung, sein bisheriges Produktportfolio an die modernen Anforderungen in den Bereichen Website-Content-Management und Webdesign anzupassen. Bei der Neuentwicklung des Produkts komXcms – einem Webseiten-Baukasten speziell für Kommunen und Landkreise – setzte die Tochter der Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB) auf Umbraco als Kernsystem und byte5 als Partner. Inzwischen laufen knapp 100 Websites bayernweit über das gemeinsam entwickelte Umbraco-basierte CMS. 

 

Livingdata Logo

Die Highlights:

  • Erfolgreiche Umsetzung einer zeitgemäßen Neuentwicklung in Form von komXcms
  • Realisierung von annähernd 100 Webprojekten mit komXcms
  • Komplette Umstrukturierung der bisherigen Produktfamilie
  • Grundlegende Modernisierung der technisch veralteten Systeme
  • Neues System dank Umbraco-Basis auch für nicht technikaffine Verwaltungsfachleute intuitiv und schnell zu bedienen

Die Herausforderungen:

Die Weblandschaft verändert sich stetig und damit auch die Anforderungen, die Kommunen und Landkreise an ihre Webpräsenzen stellen. Dass die Funktionalität der LivingData-Produktfamilie den modernen Ansprüchen nicht mehr standhalten konnte, stellte das Unternehmen 2014 fest und entschied sich zu einer Neuentwicklung. Sie sollte klar auf Webseitenerstellung spezialisiert und für Editoren aus Kommunal- und Kreisverwaltungen einfach zu bedienen sein. Gleichzeitig sollten sie optisch ansprechende Ergebnisse liefern. Da eine komplette Eigenentwicklung die personellen und finanziellen Ressourcen von LivingData gesprengt hätte und mit Umbraco ein System ausgewählt wurde, mit dem die Inhouse-Entwickler bislang kaum vertraut waren, holte sich das Münchner Unternehmen Unterstützung von byte5.   

„Für Umbraco haben wir uns entschieden, weil es sich als .net-basiertes System perfekt in unsere bisherige Umgebung einpasste. Wir verwenden es als starken Baukasten für Grundfunktionen, den wir dank der MIT-Lizenz ganz individuell an die Anforderungen unserer Kunden anpassen können.“

– Alexander Brückner, Teamleiter CMS bei LivingData

Komxcms Screenshot1

Unsere Lösung:

Umgesetzt wurde die Neuentwicklung kooperativ, byte5 unterstützte LivingData mit drei Mitarbeitern, von denen einer das Projektmanagement übernahm. Die Kollegen von LivingData spezialisierten sich bei der Entwicklung von komXcms vor allem auf Arbeiten am Frontend, während die byte5-Entwickler sich hauptsächlich um das auf Umbraco basierende Backend des „CMS im CMS“ kümmerten. Die Zielsetzung wurde erreicht: Ein einfach zu bedienendes System für Verwaltungsfachleute wurde geschaffen. Das CMS konnte erfolgreich in den Markt eingeführt werden und hat bis dato knapp 100 Webprojekte realisiert – Tendenz steigend!

„Nach der Starthilfe von byte5 mit Zertifizierungstrainings und der Arbeit am Backend können unsere Entwickler das Produkt inzwischen problemlos selbst verbessern. Verändert hat sich vor allem die Arbeit unserer Kunden, die komXcms als Redakteure und Editoren verwenden.

Alex Brueckner

Bei diesen Kunden handelt es sich fast ausschließlich um Verwaltungsmitarbeiter, die die Webseitenbetreuung ohne große Vorkenntnisse übernommen haben.Seitdem wir ihnen ein starkes und einfach zu erlernendes System auf Umbraco-Basis zur Verfügung stellen, beobachten wir häufig, dass Änderungswünsche auch auf eigenen Ideen basieren. Die Anwender vertrauen auf das System – und damit auch vermehrt auf ihre eigene Kreativität.“

– Alexander Brückner, Teamleiter CMS bei LivingData

Sie brauchen Unterstützung bei Ihrem eigenen Umbraco-Projekt? Kontaktieren Sie jetzt unser Expertenteam.

Zurück