Das Herz des Open-Source-CMS Umbraco ist von jeher seine Community. Das zeigt sich nicht nur auf der Community-Seite our.umbraco.org, sondern auch auf diversen Informationskanälen wie sozialen Medien oder Initiativen wie dem Online-Magazin Skrift. Monatlich werden hier von zwei wechselnden Vertretern der Community spannende Themen hinterleuchtet, die wir euch in unserer Serie vorstellen.

In Ausgabe 33 – der ersten im Jahr 2018 – zeigt Umbraco MVP Anders Bjerner step-by-step, wie ihr mit wenig Aufwand Property- und Grid-Editoren nach euren Bedürfnissen erstellen könnt. Skrift-Mitbegründerin Janae Cram beschäftigt sich in ihrem Artikel hingegen damit, wie ihr VS-Projekte auch ohne Visual Studio umsetzen könnt: mit Hilfe von Grunt.

Die Macht des Grids

Erinnert ihr euch noch an die guten alten Richtext-Editor-Zeiten? Seit Umbraco 7.2 sind die passé und so richtig traurig ist deswegen wohl keiner. Seitdem sind wir mit Umbraco Grid gesegnet und wir möchten die Grid-Editors keinen Tag mehr missen. So geht es auch Anders Bjerner, der in seinem Skrift-Beitrag Schritt für Schritt erklärt, wie ihr einen Editor nach euren Wünschen bastelt. Er ist überzeugt: Seine wahre Macht entfaltet der Grid erst, wenn ihr Custom-Editors hinzufügt. Aber auch für alle, die sich denken „Einen eigenen Editor bauen – das dauert doch bestimmt ewig!“ hat Anders eine Antwort parat. Diese Antwort und Anders‘ schrittweise Anleitung zum Bauen eures Editors könnt ihr hier im Originalartikel lesen.

Mehr zum im Beitrag erwähnten LeBlender erfahrt ihr übrigens in byte5-Entwickler Lukas' Artikel „Performance-Boosts für Umbraco“.

Coden ohne Visual Studio dank Grunt

Bei Plätzchen und Weihnachtspullis hatte Skrift-Mitbegründerin Janae Cram neulich eine spannende Diskussion mit der Glasgow Umbraco User‘s Group (GLUUG): Alle waren sich einig, dass Visual Studio-Code ziemlich großartig ist – der Umstand, dass man beim Coden jedoch immer auf Visual Studio zurückgreifen muss, allerdings eher weniger. Doch was wäre, wenn man das gar nicht müsste?

Muss man nicht, sagt Janae. Einen Weg, wie ihr Visual Studio-Projekte auch ohne VS umsetzen könnt, zeigt sie in ihrem Artikel „Running MS Build with Grunt“. Schritt für Schritt erklärt sie darin, wie ihr MS Build mit Grunt laufen lassen und so fast ganz auf Visual Studio verzichten könnt. Nebenbei verrät sie ihre liebsten VS Code-Tricks. Janaes Leitfaden gibt es hier im englischen Original.

 

Zurück