Auch künftig reicht eine einzige Trainingswoche zum Titel des Umbraco Certified Master. Dennoch macht eine Änderung, die bei der Umbraco-Zertifizierung diesen Sommer in Kraft getreten ist, aus vier Kursen künftig fünf. 

Umbraco Certified Master – seit gut einem Jahr ist das der Titel, der einen Umbraco-zertifizierten Entwickler mit besonderen Qualifikationen auszeichnet. Einen, der alle zu belegenden offiziellen Umbraco-Kurse absolviert und einen Test über jeden einzelnen von ihnen bestanden hat.

Für diesen Weg reichte bereits im vergangenen Jahr eine einzige Trainingswoche aus, die man nicht nur beim Umbraco-Headquarter selbst, sondern auch dreimal im Jahr bei uns als einzigem deutschen Trainingspartner in Frankfurt belegen kann. Dennoch gibt es seit diesem Sommer eine kleine Änderung auf dem Weg zum Umbraco Certified Master: Das Training, das absolviert werden muss umfasst nun fünf Kurse statt vier.

Grund dafür ist die Anpassung des verpflichtenden Grundlagentrainings Umbraco Fundamentals, das statt zwei Tagen künftig an einem absolviert werden kann und weiterhin mit 100 Zertifizierungspunkten zum Umbraco Certified Professional führt. An die Stelle des zweiten Tages rückt die Schulung „Suchen und Indizieren mit Examine“, das in die Struktur von Lucene.net und Examine einführt. Statt 250 Punkten sind es nun also 300, die erreicht werden müssen, um zum Meister in Sachen Umbraco zu werden.

Der Weg zum Certified Master 

Seit vergangenem Jahr ist die Zertifizierung bei Umbraco in drei Stufen aufgeteilt: Umbraco Certified Professionals werden all jene, die im Fundamentals Training 100 die Grundlagen von Umbraco erlernt und 100 Trainingspunkte gesammelt haben. Darauf aufbauend gibt es ab 200 Punkten den Umbraco Certfied Expert, für den zwei beliebige Aufbaumodule zum Fundamentals-Training hinzukommen. Umbraco Certified Master wird jeder, der alle Kurse belegt hat.

Umbraco Certification Frankfurt

Das Training zum universell zertifizierten Umbraco-Entwickler führt damit ab sofort über fünf Stationen: 

  • Umbraco Fundamentals: Hier lernen Sie als Basis die Best Practices im Umgang mit dem CMS Umbraco. Zu den Übungen des verpflichtenden Grundlagentrainings gehören das Anlegen von Dokumenten- und Datentypen sowie das Schaffen einer mehrsprachigen Seitenstruktur mit Umbraco.

  • Erweitern des Umbraco Backoffice: Dabei geht es um die optimale Nutzung des Umbraco Backoffice. Entwickler und Designer lernen etwa wie mit Hilfe von AngularJS individuelle Editoren erstellt werden und welche weiteren Möglichkeiten des gibt, kreative Ideen in Umbraco umzusetzen.

  • Umbraco MVC & Visual Studio: In diesem Kurs lernen Sie wie Sie ASP.NET MVC-Muster für eine Umbraco-Webseite nutzen, indem Sie mit Routing, Modellen, Controllern und Ansichten in Microsoft Visual Studio arbeiten.

  • Suchen und Indizieren mit Examine: Hier geht es um die Grundlagen der Suchfunktionen in Umbraco mit Examine und Lucene.net. Damit erhalten Sie Einblick ins optimale Indizieren Ihrer Seiten und ins Einbinden schneller Suchfunktionen.

  • Applikationsintegration mit Umbraco: In diesem Kurs erhalten Sie anhand eines Beispiels die Kompetenzen, die Sie benötigen um Drittanbieter-Applikationen auf ASP.NET-Basis in Umbraco zu integrieren.

Alle Kurse werden mehrfach jährlich auch von unseren geschulten Umbraco-Trainern bei byte5 angeboten. Die nächste und letzte Trainingswoche im Jahr 2017 gibt es vom 11. bis 15. September in Frankfurt. Alle Termine für 2018 werden wir in Kürze bekanntgeben.

Buchen Sie jetzt Ihren Kurs

Zurück