Eine Frage, die in uns in letzter Zeit häufig erreicht, ist die nach dem diesjährigen umbOktoberfest. Die berühmten Namensvetter unseres Festivals sind schließlich bereits vorbei, in den Supermärkten warten Lebkuchen und Spekulatius auf ungeduldige Käufer, das Jahr neigt sich unweigerlich dem Ende entgegen – und das in der Tat ohne ein umbOktoberfest 2016. Grund dafür ist unsere Entscheidung, das Festival ins Frühjahr zu verlegen, was uns in diesem Jahr in Kombination mit unserem Umzug vor logistische Schwierigkeiten gestellt hätte. Eines sei jedoch verraten: Das deutschsprachige Umbraco-Festival kommt am 28. April 2017 zurück: informativer, geselliger und besser als in den vergangenen Jahren und noch dazu mit neuem Namen. In unserem Interview erklärt byte5-Gründer Christian Wendler, wie die Entscheidung für ein neues Konzept zustande kam.

Wie kommt es, dass in diesem Jahr mit dem umbOktoberfest ausgesetzt wird?

Das umbOktoberfest hat als bescheidenes Meetup der damals noch sehr kleinen deutschen Umbraco-Community angefangen und sich dann über vier Auflagen hinweg richtig toll entwickelt. Allerdings hatten wir das Gefühl, dass wir nun an einem Punkt sind, an dem es ohne ein überarbeitetes Konzept nicht mehr sinnvoll weitergehen würde. Wo wollen wir mit dem Projekt hin? Um uns ausreichend Zeit zum Nachdenken, Analysieren und Planen zu geben anstatt wie in den Vorjahren schon wieder mitten in die praktische Planungsarbeit zu rutschen, haben wir dieses Jahr kein Event ausgerichtet.

 

Gab es bestimmte Kritikpunkte am alten Konzept, die ein neues Konzept notwendig machten?

Über einige Aspekte hatten wir uns einfach nie so richtig Gedanken gemacht und verrückte Ideen haben wir in der Vergangenheit ohne groß zu zögern ausprobiert. Das hat zwar großen Spaß gemacht, aber auf der anderen Seite muss man irgendwann auch mal fragen, wen wir mit diesem Event künftig erreichen wollen, wie das ganze überhaupt funktioniert und was wie gut ankommt. Denn ein Event, das sich nicht am Bedürfnis der Teilnehmer ausrichtet, wird keine Zukunft haben.

 

Gibt es konkrete Pläne, was verbessert bzw. anders werden soll? Was wurde aus den bisherigen umbOktoberfesten gelernt?

Wir werden das Event stärker auf die Zielgruppe der Umbraco-Entwickler fokussieren, das bedeutet mehr Tech-Inhalte, hochwertigere Speaker, Intensiv-Workshops im Vorfeld und ein darauf abgestimmtes Rahmenprogramm. Hier greifen wir auf das Feedback der Vorjahre zurück. Für Nicht-Entwickler wird es separate Veranstaltungen geben, so schärfen wir das Profil. Und damit der Relaunch auch sofort sichtbar ist, reihen wir uns nun offiziell in die Riege der Umbraco-Festivals ein und richten das neue Event am 28. April 2017 unter dem Namen „Umbraco Festival Deutschland“ aus.

 

Hast du bestimmte Wünsche, was der Neustart mit sich bringen sollte?

Seit der Entscheidung für den Neustart profitieren wir bereits von neuer Energie und frischen Ideen, durch die gewonnene Klarheit. Weiterhin wünschen wir uns natürlich, dass wir einen Beitrag dazu leisten, dass die Umbraco-Community hierzulande weiter wächst und noch mehr Umbraco-Entwickler und interessierte Webentwickler den Weg zu uns nach Frankfurt finden als bisher. Wir glauben, dass wir alle Zutaten für ein unvergessliches Event mit wertvollem Content, aufgeschlossener Atmosphäre und einer Menge Spaß zusammengestellt haben.

Weitere Informationen zum „Umbraco Festival Deutschland 2017“ folgen in den kommenden Wochen. Wer in der Zwischenzeit nochmal in die vergangenen Events eintauchen möchte, findet viele Mitschritte aus den Schulungsräumen auf unserem Youtube-Profil.

Umbraco Festival - Website

 

 

Zurück