Es ist die Blütezeit von Webshops und digitalem Handel. Dienstleister wie Ucommerce arbeiten ständig daran, den Umgang mit dem eigenen Webshop für Händler so komfortabel und sicher wie möglich zu gestalten. Seinen Teil dazu bei trägt das neue Ucommerce 8-Dashboard. Eine Freude für uns als langjähriger Ucommerce-Partner, aber auch für jeden anderen Nutzer von Ucommerce!

Das neue Ucommerce 8-Dashboard basiert nun nicht mehr auf einer Mischung aus .NET und AngularJS, sondern auf VueJS. In diesem Framework-Wechsel sieht Ucommerce etliche Vorteile: „Es ist performant, ist von einem starken Ökosystem umgeben und, um das alles noch abzurunden, ist es sehr angenehm, damit zu arbeiten.“ Zudem kommen neue Frontend-Technologien zum Einsatz, die für eine effizientere und modernere Arbeit sorgen.

Auch hat das neue Dashboard eine Antwort auf ein Problem, vor dem Online-Händler häufig stehen: Oft fehlt ihnen ein richtiger Überblick über ihren Shop. Das neue Dashboard möchte diese Lücke zwischen Händler und Laden verschmälern, indem es in Echtzeit Informationen über die Vorgänge im Shop gibt – mithilfe von einer einfach Übersicht, die kein komplizierte Analyse ausspuckt, sondern sich vielmehr auf das Wichtigste beschränkt: die Schlüsselkennzahlen der letzten vierundzwanzig Stunden. Natürlich kann diese Ansicht auch um etliche Details erweitern werden, sodass Webshop-Besitzer nachverfolgen können, was sich in ihrem Shop in den letzten dreißig Tagen oder sogar im ganzen vergangenen Jahr getan hat.

Ein Feed ist außerdem Bestandteil des Dashboards. Aktuell werden die folgenden fünf Benachrichtigungstypen im Feed angezeigt:

  • ein neuer Kunde hat eine Bestellung aufgegeben
  • ein Bestandskunde hat X Bestellungen aufgegeben
  • ein Kunde nähert sich dem Check-out – an dieser Stelle kann mit dem Kunden direkt Kontakt aufgenommen werden
  • eine Bestellung wurde aufgegeben
  • eine Kampagne wurde ausgelöst

Der Feed kann ganz den persönlichen Bedürfnissen angepasst werden, in dem nur die relevanten Benachrichtigungsarten eingeblendet werden. Ebenso können Benachrichtigungen mit hoher Priorität ganz oben im Feed angezeigt werden. 

Neugierig geworden? In diesem Video stellt Ucommerce sein neues Dashboard vor:

 

Weitere Infos gibt es außerdem im Original-Artikel auf der Ucommerce-Website. Bei Fragen rund um das neue Ucommerce-Dashboard melden Sie sich gerne bei uns!

Zurück