Vorgestern veröffentlichte das digitale Markteting-Magazin MarTech Series ein sehr lesenswertes Interview mit Umbraco-Gründer und CEO Niels Hartvig. Darin ging es unter anderem um die Grundwerte von Umbraco, um Content und Marketing. Auch künstliche Intelligenz, die zunehmende Sensibilisierung in Bezug auf den Umgang mit persönlichen Daten, die nicht zuletzt durch die DSGVO befeuert wurde, waren Thema. Hier unsere Zusammenfassung des Interviews auf Deutsch.

Was ein ausgezeichnetes CMS ist

Über die Rolle von Content im Jahr 2019 sprach zum Jahreswechsel bereits Digitalpionier Janus Boye mit uns. „Content is king. Das war schon immer so“, stellte Janus fest. Und diese Einschätzung teilt auch Niels Hartvig: „Content ist nach wie vor fundamental, sowohl für neue Verkäufe als auch für die Kundenloyalität.“ Aufgabe jedes CMS sei es, Content leicht erstellen und auf mehreren Channels verbreiten zu können. Der Weg zum Erfolg sei, Marketing-Automatisierungstools gezielt einzusetzen und mit einer starken Botschaft zu kombinieren. Das könne jedoch nur mit einem CMS gelingen, das einerseits offen für Marketing-Systeme von Drittanbietern ist und andererseits den Content-Editoren als Hauptnutzer in den Mittelpunkt stellt: „Eine ausgezeichnete CMS-Plattform bietet dem Content-Team Tools, mit dem es – mit so wenig Aufwand wie möglich – Automatisierungssysteme mit seinen Botschaften füttern kann und andersherum.“

Umbraco und seine „wahre Magie“

Martech Interview Mit Niels

Diese Ansprüche stellt Niels natürlich auch an sein eigenes Open-Source-CMS. Und das hat Erfolg: Auf Umbraco und Umbraco Cloud laufen aktuell mehr als eine halbe Million Live-Sites, eine Community aus über 220.000 aktiven Mitgliedern sorgt für ständige Weiterentwicklung. Umbracos Grundsatz ist, ein Tool zu sein, das für seine Benutzer leicht zu benutzen ist – ohne die anfängliche Frustration, die häufig mit dem Lernen einer neuen Technologie einhergeht. „Zu viele Softwareprodukte scheinen mit dem Anspruch gebaut zu werden, den Menschen die Arbeit abzunehmen anstatt ihnen die Zeit und die Freiheit zu geben, ihre Arbeit selbst zu erledigen“, ist Niels überzeugt. Und deshalb ist Umbraco ein nutzerfreundliches CMS, das stets dem Endnutzer und seinen Bedürfnissen folgt. Dazu gehört auch die Möglichkeit, beliebige Drittsysteme anzubinden. Umbraco bietet die Option, die best-of-breed Technologien mit seinen offenen APIs und Dashboards zu integrieren. So können Editoren, Texter und Marketer am effektivsten ihre Zielgruppe bedienen.

Niels Hartvig glaubt fest daran, dass nicht das Wachstum im Vordergrund stehen sollte, sondern die Relevanz des Produkts. Dieser Leitsatz ist Umbracos Fundament. Und damit ist Niels‘ CMS als nachhaltiges, quelloffenes Produkt Teil der Demokratisierung des digitalen Business. „Wir glauben, dass die wahre Magie von den Menschen ausgeht, nicht von der Technologie.“

Künstlich, intelligent – oder beides?

So überrascht auch Niels‘ Standpunkt zum Trendthema Artificial Intelligence (AI) nicht: „Die Gewinner werden diejenigen sein, die sich auf Tools verlassen, die den Menschen an erste Stelle stellen. Wenn mehr Unternehmen in diese Art von Tools investieren würden, wäre die Welt ein besserer Ort.“ Künstlicher Intelligenz aktuell betrachtet Niels als lange nicht so groß, wie der Hype vermuten lässt. AI sei zwar in unserer Gesellschaft angekommen, im Moment aber sei sie viel mehr künstlich als intelligent. Interessant wird auch sein, zu beobachten, wie die Entwicklung von AI auf der einen Seite und der zunehmenden Vorsicht beim Preisgeben privater Daten auf der anderen miteinander in Einklang kommt. Der Umbraco-Gründer erwartet hier eine weiter sinkende Bereitschaft, persönliche Daten zu teilen. So kann ein Markt für Tools entstehen, die eine Balance aus Respekt vor personenbezogenen Daten und dem individuellen Mehrwert, den zielgerichtete Botschaften mit sich bringen, schaffen. Zum Abschluss gibt der Umbraco-Gründer noch zwei Buchtipps für alle, die ein tiefergehendes Verständnis von AI erhalten wollen: „The Master Algorithm“ von Pedro Domingos und „Superintelligence“ von Nick Bostrom.

 

Übrigens: Morgen gibt es um 15 Uhr einen Live-Stream mit Niels Hartvig und Umbracos Major Friend Maker Anders Trans Sørensen, in dem es um alles geht, was bei Umbraco 2019 geplant ist. Sei auch du dabei und buche deinen Platz!

 

Niels‘ Interview könnt ihr auf der Site von MarTech Series in aller Ausführlichkeit im englischen Original nachlesen. Entdeckt darin noch weitere Buchtipps, hört von Niels‘ erster technologischen Reise und erfahrt, was der beste Ratschlag war, den Niels je erhalten hat!

Zurück