Stuttgart Airport Luftbild

Stuttgart Airport – Projektprofil

Ein echter Stresstest: Mitten in der Corona-Krise hält die von byte5 entwickelte Website des Flughafen Stuttgart dem enormen Traffic stand – dank Infrastruktur auf Microsoft Azure-Basis.

Der Kunde

Am internationalen Flughafen Stuttgart (STR) starten und landen pro Tag bis zu 400 Flüge (Stand 2019). Hier bedienen rund 55 Fluggesellschaften mehr als 120 Flugziele in aller Welt. Der Manfred Rommel Airport ist Arbeitgeber für über 11.000 Menschen und mit rund 13 Millionen Fluggästen jährlich einer der größten Flughäfen Deutschlands.
Als solcher unterliegt er vielen externen Faktoren, die den reibungslosen Flugbetrieb beeinträchtigen könnten. Die Website des Landesflughafen muss daher zu jeder Zeit eine hohe Performance, Stabilität und Verfügbarkeit liefern – insbesondere, wenn aufgrund unvorhergesehener Einschränkungen im Flugverkehr ein großes Passagieraufkommen zu erwarten ist.

Die Highlights

  • • monatliche Kosteneinsparung von mehr als 50 %
  • • Realisierung einer DevOps-zentrierten Azure-Transformation
  • • keine Downtimes und Abstürze seit Übernahme des Projekts
  • • effiziente Bereitstellung der Infrastruktur durch Automatisierungs- und Skalierungsprozesse
  • • hohe Resilienz der Website trotzt der schlagartigen Vervielfachung des Traffics während der Corona-Pandemie

Die Herausforderungen

Aufgrund ihres Einflusses auf das reale Leben ist die Website flughafen-stuttgart.de für den Kunden missionskritisch. Als das Team des Flughafen Stuttgart im Frühjahr 2019 auf byte5 zukam, war die Umbraco-Website wegen ihrer monolithischen Architektur wenig performant und wäre somit in Zukunft womöglich an ihre Grenzen gestoßen. Die Lösung lag für die Fachleute von byte5 auf der Hand: eine Transformation auf Microsoft Azure. So überführten die Spezialist:innen die Website innerhalb weniger Monate in das Zeitalter der Cloud.

Die Lösung

In einem ersten Schritt erfolgte eine umfassende Code-Bereinigung, um den hohen byte5-Standard an Code-Qualität zu gewährleisten. flughafen-stuttgart.de läuft auf .NET, was das byte5-Team durch .NET Core erweiterte. Die Infrastruktur sicherte es durch die Entwicklung einer ausgeklügelten DevOps-Lösung, die einerseits weniger wartungsintensiv und andererseits wesentlich wirtschaftlicher ist.

Erklärtes Ziel war ein modulares Software-Design. Dafür wurden mehrere Microservices implementiert, die jeweils individuell skalierbar sind. Die neue Microservices-Architektur ermöglichte auch die Einführung einer maßgeschneiderten DevOps-Toolchain: Integrierte CI/CD-Pipelines und Release-Zyklen ermöglichen zu jeder Zeit eine vollautomatische Anpassung der Ressourcen, sowohl vertikal als auch horizontal. – Prod, Staging, und Pre-Prod  – sorgen darüber hinaus für Stabilität. Azure Web Apps ermöglichen das Slot-Switching in der Staging-Umgebung. Darüber hinaus erhöhen installierte Mechaniken wie der Azure Cache for Redis die Geschwindigkeit der Website signifikant, während Platform-as-a-Service die Uptime erheblich verbessert.

 

Das Ergebnis

Das Ziel der digitalen Transformation wurde erreicht: zuverlässige High-Performance und flexible Automatisierungsprozesse. Deployments können nun dank der versionslosen Microsoft-Cloud und den angebundenen Pipelines unkompliziert ausgespielt werden. Die Website zeichnet sich außerdem durch ihre hohe Resilienz aus – seit der Realisierung auf Azure gab es weder Abstürze noch Downtimes. Die Cloud-Transformation durch byte5 bedeutet für das Team des Flughafen Stuttgart eine deutlich effizientere tägliche Arbeit. Ein weiterer Erfolg ist die erreichte Kostenersparnis von mehr als 50 Prozent im Monat.

Wir haben uns an byte5 als mehrfachen Microsoft-Partner und langjährigen Umbraco Gold-Partner gewandt. Die Cloud-Transformation durch byte5 bedeutet für uns eine signifikante Kostensenkung und gleichzeitig die verlässliche Stabilität der Website, auf die wir als Flughafen angewiesen sind.

Flughafen Stuttgart GmbH

Die Feuerprobe

Nur wenige Monate nach Abschluss der Cloud-Transformation stellte die COVID-19-Krise die neu gewonnene Resilienz der Website auf die Probe. Als Mitte März 2020 die rasanten Entwicklungen in der Corona-Pandemie für einen präzedenzlosen Traffic auf flughafen-stuttgart.de sorgten, skalierte das byte5-Entwicklungsteam umgehend bedarfsgerecht die Seite hoch.

Obwohl sich der Traffic zu Spitzenzeiten schlagartig vervielfacht hatte, gab es dank der neu installierten Ad-hoc-Skalierungsprozesse kaum Ressourcenengpässe oder Downtimes. Die Website blieb kontinuierlich performant. Auf diese Weise konnte verhindert werden, dass sie unter der Last der Besucherscharen – die sich in dieser Ausnahmesituation über geplante Flüge und mögliche Einschränkungen informieren wollten – in die Knie geht.

byte5 stellt für den Flughafen Stuttgart weiterhin den Betrieb und das Hosting der Website auf Azure sicher. Mit Umbraco als solider Basis und Azure als kraftvollem Motor stehen weitere nachhaltige Modernisierungsprojekte, aber auch Neuentwicklungen an.

 

Profitieren auch Sie von unserer Expertise!

Als ältester Umbraco-Goldpartner Deutschlands kennen wir Umbraco wie unsere Westentasche. Gerne unterstützen wir Sie dabei, Ihr Umbraco-Projekt erfolgreich umzusetzen.

Kontakt aufnehmen