byte5 Sommerfest Schnappschuss

The Intern's Chronicles: Meine 6. Woche

Sommer, Sonne, Sommerfest: In Patricks 6. Praktikumswoche stand neben interessanten Aufgaben auch das byte5-Sommerfest an.

Freitag, 21. September 2018

Woche sechs! In dieser Woche hatte ich gleich drei Aufgaben, die ganz unterschiedlich schwer waren, Außerdem stand bei byte5 das Sommerfest an, wozu ich auch eingeladen wurde. Habt ihr meinen Blogpost von letzter Woche schon gelesen? Hier könnt ihr ihn lesen.

Mein Austausch

Meine Woche begann mit Sören und Malte, mit denen ich mich über Visual Studio und Team Foundation Server (TFS) unterhalten habe. Jetzt weiß ich, wie ich über TFS meine Aufgaben mit Visual Studio verbinden kann. Ich kann lokal meine Aufgabe erledigen und dann alles zur Sichtung über TFS an meine Kollegen schicken. Nachdem der Code nochmal überprüft und freigegeben wurde, wird er direkt hochgeladen: erst auf den Developing- und danach auf den Staging-Server. Die beiden Server sind sozusagen Vorstufen, bevor die Änderungen auf der Livesite online gehen. Damit wird sichergestellt, dass keine Erweiterungen hochgeladen werden, die nicht funktionieren. Ein praktisches Konzept.

Außerdem hatte ich ein sehr interessantes Gespräch mit Patricia, die bei byte5 Finanzbuchhalterin ist. Wir haben uns über die Herausforderungen unterhalten, vor denen byte5 als schnell wachsendes Unternehmen steht, wenn es darum geht, die richtigen cloudbasierten Tools für diverse Aufgaben zu finden. Weil ich ja Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Finance & Accounting studiert habe, war es besonders interessant, hier einen Einblick in das Management des modernen Arbeitsplatzes zu gewinnen.  

if (showCopyright) {

© byte5

}

Meine Aufgaben

Das Entwickeln ging in dieser Woche mit einer überraschend einfachen Aufgabe los. Ich sollte bei einem Kundenprojekt auf einer Unterseite den Begriff „Autor“ zu „Autor/in“ ändern. Die Herausforderung bestand eigentlich nur darin, das richtige Template zu finden, in dem der zu ändernde Code steht. So konnte ich diese Aufgabe schneller als gedacht lösen. Und schon ging es weiter zur nächsten Aufgabe.

Meine zweite Aufgabe: im Footer einer Kundenwebsite Icons für Instagram, Facebook und Co. hinzufügen. Mein erster Schritt war wieder die Suche nach dem richtigen Template. Zu meiner Freude gab es dort schon eine Vorlage zu anderen Icons, sodass ich diese auch für meine verwenden konnte. Falls euch interessiert, woher man solche Icons bekommt, besucht doch mal Font Awesome. Dort steht euch ein einheitlich aussehendes Set an Icons zur Verfügung. Da alle Links dynamisch sein sollten, erstellte ich als nächstes im Content-Bereich von Umbraco ein Eingabefeld, mit dem die Links immer wieder aktualisiert werden können. Zuletzt habe ich dieses Feld mit meinem Code verknüpft und schon funktionierten die Icons!

Diese zwei Aufgaben waren gar nicht so schwer gewesen. Ich habe Sören nur selten etwas fragen müssen. Das hat mich richtig gefreut, weil ich kleine Aufgaben schon ohne viel Hilfe lösen kann.

Die letzte Aufgabe war dann ganz schön viel neuer Stoff, das ist ein echter Brocken. Es geht darum, ein weiteres Icon auf der Kundenwebsite zu erstellen, das eine ICS-File erstellt. Diese ICS-File ist verknüpft mit Terminen von Veranstaltungen auf der Website. Wird das Icon angeklickt, wird also eine Datei erstellt, die beim Öffnen einen Termin in Outlook anlegt und zwar mit allen vorhandenen Infos der entsprechenden Veranstaltung. Hierzu musste ich mich erst einmal in die Theorie von Model-View-Controller (MVC) einarbeiten. Außerdem musste ich herausfinden, wie man eine ICS-File überhaupt erstellt. Mir war klar: Hier ist mal wieder Google gefragt. Nachdem ich mich eingelesen hatte, machte ich mich frisch ans Werk… und da sind wir nun.

Meine sechste Praktikumswoche ist beinahe vorüber und weil ich mit dieser Aufgabe noch nicht ganz fertig bin, verschiebe ich die Berichterstattung über meine Vorgehensweise, meine Hürden und mein Ergebnis auf den kommenden Freitag, hier in The Intern’s Chronicles. 😊

Unser Sommerfest

if (showCopyright) {

© byte5

}

Zum Abschluss dieser Woche stand das große Sommerfest von byte5 an, zu dem alle Mitarbeiter sowie deren Familie eingeladen waren. Eine schöne Idee, auch die Partner und Kinder beim Sommerfest mit einzubeziehen. Christian, der Gründer, und Chris, der operative Geschäftsführer, luden uns in die Long Island Summer Lounge ein, wo man es sich über den Dächern Frankfurts bei frisch Gegrilltem und Cocktails gut gehen lassen kann.

Was ich besonders toll fand, war, dass wir alle gemeinsam nach der Arbeit gemeinsam dorthin gefahren sind. Dort wurde dann geplaudert, während die Kinder von Christian, Sören, Tita und Patricia am Pool spielten. Das war ganz schön knuffig, wie sie miteinander gespielt haben. 😊 Total gesellig und mit familiärem Flair – so stelle ich mir eine Feier mit den Kollegen vor.

Ich fand es schön, auch mal neben der Arbeit zusammen Zeit zu verbringen und sich näher kennenzulernen. Es hat mich sehr gefreut, dass mich Christian ausdrücklich eingeladen hat. Während meiner Praktikumszeit bin ich ein Teil des Teams und das ist ein schönes Gefühl. Das Sommerfest hat richtig Spaß gemacht und ich hatte einen tollen Abend! 

if (showCopyright) {

© byte5

}

Die perfekte Einstimmung ins Wochenende also! Ich werde mit einem Freund ein neues Computerspiel ausprobieren: A Way Out – ein Actionspiel, in dem es um einen Gefängnisausbruch geht.

Nächste Woche erfahrt ihr also mehr zu der Aufgabe, an der ich gerade arbeite. Und dann warten da bestimmt noch viele andere neue Dinge auf mich. Ich bin gespannt! 😉 Bis dahin!

 

Euer Patrick

Werde Teil des byte5-Teams

Alles über offene Stellen und Initiativbewerbung bei byte5 gibt es hier!

Jobs bei byte5