byte5-Praktikant Patrick Haag

The Intern's Chronicles: Meine 7. Woche

Eine besonders schwierige HTML-Aufgabe beschäftigte Patrick diese Woche. Ob er sie lösen konnte?

Freitag, 28. September 2018

In meiner siebten Praktikumswoche bei byte5 ging es darum, den Brocken von Aufgabe, den ich letzte Woche begonnen hatte, zu beenden. Ein großes Projekt!

Meine bisher größte Aufgabe

Wie ihr sicherlich noch vom letzten Mal wisst, endete meine vergangene Woche damit, dass ich über einer Aufgabe brütete. Für ein Kundenprojekt sollte ich ein Icon entwickeln, das in Outlook einen Termineintrag für eine Veranstaltung erstellt. Doch was gab es hier alles zu beachten?

Zuerst einmal habe ich mich ans Icon selbst gemacht und den Code dafür geschrieben. Da Font Awesome – davon hatte ich euch ja letzte Woche berichtet – schon eingebunden war, ging das ganz fix. Danach musste noch der Style des Icons angepasst werden: Das macht man mit der Stylesheet-Sprache CSS. Also habe ich auf der lokalen Site – also die Version der Site, bevor sie live geht – einfach mal mit dem Style gespielt. Wenn ihr in Google Chrome auf einer beliebigen Website die Taste F12 drückt, könnt ihr euch den ausgegebenen HTML-Code anschauen. Rechts daneben findet ihr den Style in CSS; den könnt ihr nach Lust und Laune verändern. Und nachdem ich mit der Schriftart, -größe, -farbe und so weiter experimentiert habe, wusste ich, welche Styles im CSS-Template einzubinden waren. Schritt eins war also getan.

Jetzt wurde es schon schwieriger: Ich musste, wie letzte Woche schon erwähnt, erst einmal etwas Theorie büffeln. Was bedeutet Model-View-Controller (MVC) und wie ist der Code einer ICS-File aufgebaut? Langsam kam ich der ganzen Sache auf die Spur. Das Model-Template war schon angelegt und beinhaltete alle Eigenschaften wie zum Beispiel Uhrzeit, Ort, Datum und Titel. Diese einzelnen Propertys musste ich dann in das Controller-Template einbinden. Letzteres habe ich dann noch mit der ICS-File entsprechend angepasst. Danach musste ich noch das View-Template so anpassen, dass es einerseits mein Icon als Button im zuvor gebastelten Style ausgibt und andererseits eine Datei beim Anklicken erstellt. Diese Aufgabe hatte es echt in sich!

if (showCopyright) {

© byte5

}

Ohne die Hilfe von Sören, Malte und Lukas wäre ich wohl an dieser Aufgabe verzweifelt. Aber zum Glück standen mir die drei als Unterstützung zur Seite, sodass ich mich Schritt für Schritt durch diese Aufgabe hin zur Lösung arbeiten konnte. Um am Ende war es die Arbeit und das Kopfzerbrechen total wert!

Meine Pläne bis zum Praktikumsende

In dieser Woche habe ich mehr über HTML und CSS erfahren. Ich weiß jetzt mehr darüber, wie genau HTML aufgebaut ist, welche Elemente es gibt und wie ich mit Hilfe von CSS meinen HTML-Code stylen kann. Meine Wochenaufgabe war ganz schön tricky! Gerade als Anfänger ist es schwer, den Überblick zu behalten. Doch ich bin Stück für Stück der Lösung nähergekommen. Und das ist ja das Wichtigste: Dran zu bleiben und stetig kleine Fortschritte zu machen. Es war ein gutes Gefühl, diese Aufgabe gemeistert zu haben.

Meine siebte Woche bei byte5 habe ich also hauptsächlich mit dieser Aufgabe verbracht. Außerdem hatte ich wieder ein spontanes Gespräch mit Chris und Marcel. Marcel meinte, dass ich schon einen ersten Überblick über Programme und Sprachen gewonnen habe. Dieser Überblick ist sehr wichtig am Anfang, um zu verstehen, was überhaupt alles möglich ist in der Welt des Codes. Marcels Vorschlag war, dass ich mich in den letzten zwei Wochen im Detail mit HTML und CSS beschäftigen sollte. Gesagt, getan – das ist also mein Plan für meine restliche Praktikumszeit bei byte5. Ich werde also erst einmal nur mit HTML und CSS eine Site bauen und mich dann damit beschäftigen, wie das Frontend so auf meine Befehle im Code reagiert. Den Rest meiner siebten Woche habe ich mich daher wieder auf w3schools.com näher mit der Theorie von HTML und CSS befasst, um dann in der kommenden achten Woche meine erste Site rein auf Basis von HTML und CSS zu basteln. Bin schon gespannt, wie das laufen wird!

Nächste Woche geht meine Reise mit HTML und CSS also weiter. Reiseziel: eine eigenständig entwickelte Website! Jetzt ist aber Zeit für ein bisschen Abwechslung. Und die bekomme ich am Wochenende, wenn ich mal wieder mit ein paar Kumpels in einer Bar zum Billard spielen treffe.

Ein schönes Wochenende wünsche ich auch euch und bis nächste Woche hier bei The Intern’s Chronicles! Bis dahin!

 

Euer Patrick

Dein Praktikum bei byte5

Du möchtest selbst ein Praktikum bei byte5 machen? Bewirb dich jetzt initiativ!

Jetzt bei byte5 bewerben!